Gerade in der für uns alle weiterhin außergewöhnlichen Zeit möchte die BASF gemeinsam mit Partnern in der Metropolregion Rhein-Neckar ein lebenswertes Umfeld schaffen, das von Offenheit, Neugier und einem aktiven Miteinander lebt. Ohne das Engagement der vielen Vereine aus Bildung, Sport, Kultur, Soziales und Nachhaltigkeit ist dies nicht möglich. Daher möchten wir noch stärker als bisher die Zusammenarbeit von gemeinnützigen Organisationen fördern.

Dieses Jahr gehen wir in die siebte Runde des Projektwettbewerbs „Gemeinsam Neues Schaffen“ und möchten erneut für kreative Kooperationslösungen begeistern und durch institutionsübergreifende Projekte vielfältige Lern- und Entwicklungschancen für alle eröffnen.

Was wird gefördert?
Wir fördern Kooperationsprojekte von mindestens zwei oder mehreren gemeinnützigen Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen. So kann sich z. B. eine soziale Einrichtung mit einem Sportverein oder ein Kulturverein mit einem Bildungsträger zu einem gemeinsamen Projekt mit einer Mindestfördersumme von 5.000 EUR zusammentun und bewerben.

Auch in diesem Jahr möchten wir wieder Projekte fördern, die entweder

  1. die Teilhabe und Integration verschiedener Bevölkerungsgruppen verbessern
  2. den Forscher- und Entdeckergeist stärken
  3. oder sich auf das Thema Nachbar und Partner

Zudem legen wir in diesem Jahr Wert auf Projekte aus dem Gebiet „Nachhaltigkeit und Ökologie“ und loben zu diesem Punkt einen Sonderpreis aus.

Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung nehmen die Gewinner an einem Co-Creation-Workshop (11.02.2023) und an einer Prämierungsfeier (voraussichtlich im März 2023) teil.

Wer kann sich bewerben?
Gemeinnützige Organisationen aus der Metropolregion Rhein-Neckar aus den Bereichen Bildung, Sport, Kultur, Soziales und Nachhaltigkeit. Im Ausnahmefall ist eine Kooperation mit einer kommerziellen Institution möglich, wenn durch das Projekt kein eigenwirtschaftlicher Mehrwert erzielt wird.

 Wie können Sie sich bewerben?
Bis zum 30.11.2022 können Sie Ihr Projekt über das Online-Bewerbungsportal einreichen. Ihrer Bewerbung ist ein aktueller Nachweis der Gemeinnützigkeit sowie der ausgefüllte Finanzplan des Projekts beizufügen.

Weitere Informationen, Kontaktdaten sowie das Online-Bewerbungsportal finden sie unter www.basf.com/global/de/who-we-are/organization/locations/europe/german-sites/ludwigshafen/gesellschaftliches-engagement/unsere-programme/gemeinsam-neues-schaffen.html. Sollten Sie sich hier im letzten Jahr schon registriert haben, können Sie diese Anmeldedaten wieder verwenden.

Die einzelnen Wettbewerbsphasen im Überblick:

Bewerbungszeitraum: 26.09.2022 – 30.11.2022
Information an Gewinner und Nichtgewinner: Mitte Januar 2023
Co-Creation-Workshop für die Gewinner: 11.02.2023
Prämierung der Gewinnerprojekte: voraussichtlich März 2023

Phone: +49 621 60-20979, Mobile: +49 162 2676215, Fax: +49 621 60-6620979, Email: stefanie.kirsch@basf.com
Postal Address: BASF SE, ESM/KS – Z 024, Carl-Bosch-Strasse 38, 67056 Ludwigshafen am Rhein, Germany

Categories: Aktuell